Affiliate Marketing mit dem Amazon Partnerprogramm ist einfach und schnell umzusetzen. Einen schnellen Überblick über das Programm bekommst Du in unserem Artikel Das Wichtigste zum Amazon Partnerprogramm. Auch wenn wir das Partnerprogramm gerne als Ergänzung zum Einkommensmix nutzen, gibt es ,wie immer, auch hier nicht nur Licht, sondern auch Schatten. Schauen wir uns also die Vor- und Nachteile des Programms einmal genauer an:

Vorteile des Amazon Partnerprogramms

  • Es gibt wenige Produkte, die es bei Amazon nicht gibt. Das Angebot ist riesig und entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten auf Produkte zu verweisen, kaum ein Online Shop hat eine höhere Bekanntheit- und damit entsprechend Umsatz. Hinzu kommt, dass Amazon bei den meisten Käufern einen großen Vertrauensbonus hat und als enorm zuverlässig gilt.
  • Die Anmeldung, das Generieren der Links und ihre Einbindung, das alles ist sehr leicht umzusetzen und ohne technische Vorkenntnisse zu machen. Mit dem SiteStripe ist das Erstellen der Links tatsächlich ein Kinderspiel. Auch die Auszahlung läuft ohne Probleme. Vorausgesetzt der Mindestbetrag von 25 Euro ist erreicht, erhältst Du einmal pro Monat eine Zahlung auf das angegebene Konto oder wahlweise einen Amazon Gutschein.
  • Du bekommst eine Provision für alle Produkte, die nach dem Klick auf Deinen Link bei Amazon gekauft werden. Vergütet wird also nicht nur die Provision auf das Produkt, das Du beworben hast, sondern auf alle Produkte des jeweiligen Einkaufs.
  • Wenn Du WordPress nutzt, kannst Du über verschiedene Plugins die Produkte auf der Seite beispielsweise in Vergleichsboxen präsentieren. So ist eine höhere Aufmerksamkeit garantiert. Ein weiterer Vorteil beispielsweise des Plugins AAWP ist, dass damit immer die korrekten Preise auf der Seite angezeigt werden.
  • Im Amazon Ressourcen Center erhältst Du jede Menge Infos und Hilfen rund um das Partnerprogramm.

Nachteile des Amazon Partnerprogramms

  • Wie bei jedem Affiliate Programm gilt auch hier: Ohne Traffic und Reichweite geht leider gar nicht. Bei einer angenommenen Click Rate von 1 Prozent brauchen wir also einige Leute auf der Seite bis hier relevante Einnahmen fließen.
  • Die Cookie-Lebensdauer beträgt nur 24 Stunden. Sprich: Wenn innerhalb von 24 Stunden nach dem Klick auf den Link kein Kauf erfolgt, wird keine Provision gezahlt.
  • Die Provision unterscheiden sich je nach Kategorie erheblich. Während etwa für Kleidung und Fashion-Artikel 10 Prozent gezahlt werden, sind es für technische Geräte beispielsweise nur 1 Prozent. Das ist sehr mager und andere Partnerprogramme bringen hier eventuell einen größeren Vorteil.
  • Nix is fix, oder: Die gezahlten Vergütungen können sich jederzeit ändern. Es gab in der Vergangenheit schon mehrfach Unruhe unter den Nutzer*innen des Amazon Partnerprogramms nach entsprechenden ändern. Sei also jederzeit auf Veränderungen gefasst und bleib flexibel. Wobei das eigentlich immer ein guter Rat ist, nicht nur hinsichtlich des Partnerprogramms des Versandriesen.
  • Amazon ist recht strikt mit seinen Richtlinien des Partnernetzwerks. Ein Verstoß gegen die Programmrichtlinien kann schnell zum Ausschluss führen und ist entweder gar nicht oder nur unter großen Mühen rückgängig zu machen. Genau zu lesen, lohnt sich hier.

Vorteile und Nachteile des Amazon Partnerprogramms

Categories:

Tags:

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Suche nach Kategorien